Freitag, 13. Februar 2015

Gedankengut

Ihr wundert euch bestimmt warum es trotz Freiwoche etwas ruhig hier war...
Junior war auf Klassenfahrt
und ich schloss die Augen und lies mich treiben.
Ohne Kind zu sein,
dass Gefühl war sehr komisch.
Natürlich kenne ich diesen Zustand wenn Junior bei seinen Großeltern ist,
aber diesesmal hatte ich keine Verbindung.
Ich konnte nicht anrufen ob er gut angekommen ist,
ich wusste nicht ob er traurig ist...ich war nicht da zum trösten..
Die Enge in der Brust lies sich nicht vertreiben.....
So nutzte ich die Zeit für Mädels,shoppen,Kino und viel kuscheln ;).
Mal ehrlich....wann war ich schon zweimal hintereinander an zwei Tagen im Kino?
Ich glaube noch nie!
Nach dem wir Stundenlang am Mittwoch in der Stadt umher irrten,
beim Spanier viel mit Knoblauch vertilgten-trafen wir im Kino ein.
Wir schauten Honig im Kopf,
ein Schweiger Film der es in sich hatte!
Ich war sehr nachdenklich,lachte und weinte viel!
Alzheimer in unserer Gesellschaft,
wird immer mehr ein Thema.
Ein kurzer Zwischenstopp in einer Bar durfte nicht fehlen,
so fiel ich recht müde in mein Bett und schlief wie ein Stein.
Am Donnerstag war der Tag an dem wir unsere Badewanne wieder benutzen durften,
dass habe ich mir nicht zweimal sagen lassen
und was soll ich sagen bzw schreiben?
Genau,
vom Kino hatten wir lange nicht genug und so fanden wir uns 13 Uhr
wieder im Kino zu 50 Shades Of Grey ein.
Ein Film der heutigen Zeit,Romantik,Erotik eher ein Liebesmärchen.
Jeder der das Buch gelesen hat sollte finde ich,
den Film sich ansehen.
Der Abend wurde mit einem guten Wein und lange Gespräche abgerundet.


Heute dann,
schlossen wir Junior wieder in die Arme,
er hatte drei tolle Tage in der Natur verbracht,natürlich war da auch ein Tränchen-
aber es waren liebe Menschen dabei die trösteten.
Wenn man so überlegt war das Leben ohne Kind damals unbeschwerter,
egoistischer da man nur an sich dachte-
aber mal ehrlich-wer kann Kinderarme widerstehen die einen umarmen,
die sagen ich habe dich lieb bis zum Mond und zurück?
Ich nicht und darum laufe ich dann mal wieder fluchend über Legosteine,
höre weiterhin meiner kleinen Quasselstrippe zu und weiss-Mama zu sein ist das Beste der Welt.
Und das nicht nur wenn man klein ist,
dass Gefühl der Liebe,Geborgenheit und der Zuneigung braucht jeder.
Mit einem warmen Gefühl im Herzen drücke ich hier mal virtuell
alle Lieben Menschen die unseren Weg kreuzen!
Passt auf euch auf,Liebe Grüße!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen