Dienstag, 14. Juni 2016

Nicht nur nach dem Sport , Kneipp Arnika Franzbranntwein

Ein Kosmetisches Mittel, was es in sich hat!Ich arbeite im Gesundheitswesen und das nur Nachts, nach jeder Nacht spüre ich jeden Muskel! Man wird ja nicht jünger und da kann es passieren, dass alles schmerzt. Am schlimmsten in den Beinen, da merkt man den Blutfluß genau. Natürlich gibt es und dort Mittelchen, aber überzeugt war ich davon nie. Bis ich etwas tolles von meinem Lieblingsunternehmen sah!


Kneipp hat nun ein Arnika Franzbranntwein Spray im Angebot und was soll ich euch sagen? Ich habe es immer in meine Arbeitstasche und kann es nach Bedarf nutze. Handlich so wie ich es mir immer gewünscht habe und zielgenau zu dosieren, kein lästiges cremen mehr! Das Spray kühlt und erfrischt, es ist Wohltuend bei Sport , bei einem Muskelkater oder wie bei mir : wenn ich wieder 12 Stunden im Einsatz bin. Pflanzliche Pflegewirkstoffe zeigen das Kneipp sich treu bleibt.

150 ml ist im Spray enthalten, der Kostenpunkt liegt bei ca 4,50 Euro , wobei einige Drogerieketten es öfter im Angebot haben und da habe ich es schon nachgekauft. Ich werde es weiter nutzen , besonders an den heißen Tagen eine Wohltat!

Kennt ihr das Kneipp Arnika Franzbranntwein Spray schon?
Wie findet ihr es?
Liebe Grüße aus Hannover!


Der Beitrag enthält Werbung von Kneipp...

Kommentare:

  1. Hallöchen,
    Brandwein kenn ich nur von den älteren Herrschaften, die aber darauf schwören.
    Als Spray war mir das unbekannt.
    Da werde ich wohl beim nächsten Einkauf mal die Augen offen halten :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das Spray auch sehr gut. Du bist doch bestimmt im EM-Fieber? Dann mache bitte bei meiner kleinen Umfrage auf der Sidebar mit:http://ein-kleiner-blog.blogspot.de/2016/06/seid-ihr-im-em-fieber.html
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  3. Von meinem Opa kenne ich Franz-Brandwein. Aber die Variante von Kneipp ist sicherlich doch trendiger. Zum Glück habe ich noch nicht so sehr mit Muskelverspannungen zu kämpfen. Ansonsten liebe ich die Kneipp Produkte auch. lg karin

    AntwortenLöschen
  4. Franzbranntwein kannte ich schon von meinen Eltern, vergisst ihn aber wieder, wenn man keine Beschwerden hat. Erst dein Bericht hat mich daran erinnert,dass es doch da was gab.

    Du tust mir ja echt leid. Jede Nacht so lange arbeiten zu müssen, das ist kein leichter Beruf. Sei froh,dass du mir dem Franzbranntwein jetzt Linderung deiner Schmerzen hast.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Ich teste es aktuell auch und muss sagen, es tut meinen Füßen richtig gut. LG Romy

    AntwortenLöschen